About Us

Zusammen weniger allein.

[vc_row][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“2097″ img_size=“large“][/vc_column][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]Sport war schon immer ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Wir lassen nichts aus: vom Individualsport über Mannschaftssportarten bis hin zu Krafttraining nach unterschiedlichen Konzepten, jeder Sport hat seinen ganz eigenen Reiz. Auf unserem Trainingsplan findet sich seit einiger Zeit vor allem Functional Fitness.

Seitdem wir zwei siebenköpfige Raupen durchzufüttern haben, ist Ernährung bei uns ein sehr großes Thema. Wir haben vieles hinterfragt und anders gemacht und wurden hier und da auch mal als „Ökos“ betitelt. Heute würde man sagen, wir essen „clean“, aber wir möchten uns nicht in diese Schublade stecken lassen, denn genauso wie Fitnesstraining ist auch die Ernährung etwas in höchstem Male Individuelles.
Fitness, Ernährung und die innere Einstellung sind unserer Ansicht nach eng miteinander verknüpft. Unser Ansatz ist daher ganzheitlich und zielt nicht in erster Linie darauf ab, möglichst schnell viele Muskeln aufzubauen, sondern Körper und Seele als Einheit zu stärken.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row 0=““][vc_column 0=““][vc_column_text 0=““]

Aspekte eines ganzheitlich gesunden Lebens

[/vc_column_text][vc_column_text 0=““]Wie sieht euer Alltag aus?

Sitzt ihr den ganzen Tag im Büro, stopft mittags schnell ein Brötchen in euch hinein und fallt dann abends völlig erschöpft aufs Sofa? Oder hetzt ihr abends noch ins Fitnessstudio, seid aber total frustriert, dass ihr keine Veränderung an euch bemerkt?

Wir möchten euch helfen.

Unser Trainingsansatz ist funktional, er stärkt den gesamten Bewegungsapparat des menschlichen Körpers, nicht nur einzelne Muskelgruppen. Solch ein regelmäßiges Training führt nicht nur dazu, dass ihr euch fitter fühlt, man sieht es auch: Ihr bewegt euch anders, seid weniger anfällig für Stürze, Krankheiten und Stress.

Ob Bodybuilding, Athletic oder Functional Training, Gewichtheben oder Crossfit, wir bedienen uns der verschiedensten Konzepte, um die passende Trainingsmethode für den Einzelnen zu finden. Durch Nils‘ Ausbildung als Fitness- und Personaltrainer und unsere langjährige Beschäftigung mit dem Thema Krafttraining können wir auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen.

Neben dem reinen Krafttraining haben wir uns im letzten Jahr verstärkt mit den Themen Bewegungs- und Mobilitätsschulung sowie Meditation auseinandergesetzt, welche in puncto Leistungssteigerung in Sport und Beruf immer mehr an Bedeutung gewinnen.[/vc_column_text][vc_column_text 0=““]Die entscheidende Wendung in unseren Ernährungsgewohnheiten brachten unsere Kinder. Wenn man plötzlich für jemanden kocht, der noch gar nicht weiß, was gesund ist, der sich komplett darauf verlässt, dass du als Mutter oder Vater das Essen schon so auswählst, dass es gut für das Kind ist, dann ist man plötzlich viel kritischer und hinterfragt Inhaltsstoffe, die man vorher möglicherweise als selbstverständlich hingenommen hat. Und man entscheidet im Zweifel, die Produkte im Regal stehen zu lassen und selbst zu kochen. Wir haben uns auch vorher schon einigermaßen ausgewogen ernährt, aber es gab dann doch mal TK-Pizza oder etwas Anderes „auf die Schnelle“.

Seit Jahren verzichten wir so weit wie möglich auf Fertigprodukte, es gibt keine länglich-orangefarbenen Stäbchen, die man nur aus dem Tiefkühler holen und in den Backofen schieben muss. Auch den Blubb oder Pulverchen, die man nur in Wasser rührt, um eine angeblich leckere Soße zu bekommen, sucht man bei uns vergeblich. Wir möchten unseren Kindern vor Augen führen, dass gesunde, ausgewogene Ernährung einfach lecker ist und man sich dadurch auch besser fühlt. Und … es klappt.

Wir als Erwachsene fassen für uns den Begriff „gesunde Ernährung“ noch ein bisschen enger, ergänzen hier und da Lebensmittel, die uns zum Beispiel beim Sport weiter unterstützen. Unsere Ernährungsweise deckt sich in einigen Teilen mit dem von Tosca Reno entwickelten Konzept „Clean Eating“, jedoch nehmen wir – ganz bewusst – auch manchmal andere Wege. Und das ist auch gut so. Ein sinnvolles Ernährungskonzept sollte immer auch Möglichkeiten bieten, die  Ernährung an den Einzelnen anzupassen, anstatt jeden in dasselbe „Korsett“ zu zwängen. Jeder Mensch is(s)t anders![/vc_column_text][vc_text_separator title=“Nach diesen Punkten versuchen wir unsere Ernährung zu strukturieren:“ title_align=“separator_align_left“ border_width=“3″][vc_column_text 0=““]

  • Wir essen und verarbeiten möglichst nur naturbelassene Lebensmittel.
  • Wir vermeiden „Processed food“.
  • Wir kochen und backen selbst und beziehen dabei auch die Kinder so oft wie möglich ein, damit sie einen Bezug zu gesunder Ernährung erhalten.
  • Wir kaufen so gut es geht saisonal und regional ein.
  • Wir essen bei Hunger etwas, das auch satt macht (keine leeren Kalorien) und behalten dennoch die Kohlenhydrate im Blick.
  • Wir bevorzugen grünes Gemüse.
  • Ab und zu darf es auch mal etwas Süßes sein – wir versuchen jedoch, Zucker (auch Fruktose) weitestgehend zu vermeiden.
  • Bei den Mehlsorten bevorzugen wir Vollkorn, Weizen meiden wir.
  • Wir nehmen keine Nahrungsergänzungsmittel zu uns.
  • Zum Frühstück trinken wir eine Tasse Kaffee (ungesüßt), ansonsten Wasser oder Tee.
  • Wir hören auf unseren Körper und bleiben beim Thema Ernährung auf dem neuesten Stand.
  • Und ganz wichtig: Wir haben Spaß beim Zubereiten UND Essen!

[/vc_column_text][vc_text_separator title=“ Und was haben wir jetzt mit Glocken und Tellern zu tun?“ title_align=“separator_align_left“ border_width=“3″][vc_column_text 0=““]Sicherlich die erste Assoziation, die man mit „Bells“ in Verbindung bringt, doch bezieht sich der Begriff für uns in diesem Kontext auf die unterschiedlichen „Bells“, die im Krafttraining zum Einsatz kommen, sei es nun die Langhantel („Barbell“), die Kurzhantel („Dumbbell“) oder auch die immer bekannter werdende Kettlebell aus dem Functional Training und gibt somit dem trainingsspezifischen Teil der Seite seinen Namen.[/vc_column_text][vc_separator][vc_column_text]Ein kleiner, aber wichtiger Hinweis zum Schluss:

Die auf dieser Website dargestellten Ernährungs-, Trainings- und Lebenstipps spiegeln ausschließlich unsere persönliche Erfahrung wider. Alle Inhalte wurden sorgfältig recherchiert und nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Im Zweifelsfall ist immer ein Arzt, Ernährungsberater oder Personal Trainer vor Ort zu Rate zu ziehen. Für etwaige Schäden können wir keine Haftung übernehmen. Hört auf euren Körper![/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Comments are closed.